Sonntag, 9. März 2014

Mittwoch, 19. Februar 2014

Nomaden

Im 2013'er November aus 205qm auf 100qm gezogen. Und weil uns fast schon langweilig ist nichts zu renovieren ziehen wir dieses Jahr einfach nochmal um. Auf 156qm, mit kleinem Gästehaus und großem Garten. ( Da hat man auch mal für länger als 1 Jahr zu tun. Bestimmt!)

Freitag, 11. Januar 2013

Die Post-it Party

Beginnen wir mit einem Zitat: " Arbeit nervt YeahYeahYeahYeahYeahYeah
Arbeit nervt! Arbeit nervt! Arbeit nervt!
Arbeit nervt! Arbeit nervt! Arbeit nervt!
Geh du da mal lieber hin für mich."

Letzteren Satz nahm ich ernst, wie manch geladener Schlitzie Leser bereits im September erfuhr. Ich arbeite wieder. Von zu Hause. Keine stressigen Wege, keine vollgestopfte Autobahn. Jogginghose und ab dafür.

Unser Büro ist was seine Grundfläche betrifft riesig für einen Arbeitsplatz. 19qm. Zwei Schreibtische, zwei Kleiderschränke und irgendwie doch kein Platz für die tägliche Arbeit. Post- its stapeln sich an der Wand und die ideale Lösung ist noch nicht gefunden. Bis heute? Habe eine fixe Idee im Kopf. Wir sind gespannt wann ich es fertig gestellt bekomme. Bei den tausend begonnenen Projekten ist das kein Leichtes. Und so lange tanzen die Post- its weiter zum Marimba Sound meines Telefons.





Ps: der Linke Tisch und der Mond sind von Mila. Sie erledigt dort wichtige Dinge- sagt sie- ( eigentlich stempelt und malt sie wenn sie dringend Kindergarten "Blau machen" muss. ) Mädchen!

Sonntag, 14. Oktober 2012

Schlitzie Knipse// Kinderspielzeug

Wenn dein großes Kind sonntags mit einer Wäscheklammer durchs Haus flitzt, sich jene Klammer vors Auge hält und so tut als wäre es ein Fotoapparat- dann musst du als Mutti schnell handeln.

Möglichkeit Eins: du stellst dem Kind den Korb nasser Wäsche vor die Füße und wartest die Special Effects der Klammer Kamera ab. Möglichkeit Zwei: du klaubst alle Holzreste auf, die du im Werkraum auf dem Fußboden verteilt hast und baust aus jenen eine schmucke Holzkamera.

Habe mich für Möglichkeit Zwei entschieden und die Wäsche in den Trockner geworfen. Der kann auch Special Effects.

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Brett vorm Kopf

Für hübschen Wandschmuck nimmt man: MDF Platte, Lack, Leim, Äste in diversen Größen, Säge.

Raus kommt dann sowas:
( ja man, der Platz da links ist reserviert)

Skatebox fahren

Früher oder später- so wünschen sich die meisten Väter- wird der Sohn schon in seine Fußstapfen treten. Herr Schlitzie, seines Zeichens sehr guter Skateboardfahrer vor der Zeit der väterlichen Pflichten wünscht sich das sicher auch. Um seinen Sohn adäquat darauf vorzubereiten baute meinereiner ihm eine Box. Eine Box für Bücher, Liebesbriefe, die neueste Skateboardlektüre und das Nachtlicht. Ohne Nachtlicht geht gar nicht. Wie soll man sich sonst die krassen Tricks der Rollbrettfahrer zu Gemüte führen? Box bauen, Achsen drunter schrauben, etwas mit Farbe bepinseln- Skatebox. Und sollte er doch Friseur werden und nicht Weltbester Skateboarder Ever, kann er die Lockenwickler darin aufbewahren.


(Ja, die kleine Herde privater Schlitzie Leser kennt die Box schon seit zwei Wochen- da sie aber ja auch mit dem Interieur unserer Behausung zu tun hat gibt's die jetzt auch hier.)

Samstag, 1. September 2012

Ein Fuchs muss eben tun was ein Fuchs tun muss

Europaletten kann man hübsch machen. Und sie wenn sie endlich getrocknet sind Herrn O ins Zimmer hängen.

Au! Der Magen knurrt wie Sau!